Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
- 1. Die Betriebsanweisung
   1.2. Das Paneel der Geräte Audi A6/A6 Avant, S6/S6 Avant
   1.3. Die Signal- und Kontrolllampen
   + 1.4. Die Anlage der Sitze
   1.5. Die elektrischen Scheibenheber
   1.6. Die Anlage des Steuerrads
   1.7. Das Zündschloß
   1.8. Die Schalter
   1.9. Die Hebelumschaltern des Lichtes
   1.10. Die Scheibenwischer und stekloomywateli
   1.11. Die Heizung und die Lüftung
   1.12. Die Klimaanlage
   1.13. Die Anlage der äusserlichen Spiegel
   1.14. Die elektrischen zusammengelegten äusserlichen Spiegel
   1.15. Das Pod'emno-sdwischnaja Paneel des Dachs
   1.16. Der Klappdeckel der Tankluke
   1.17. Die automatische Getriebe
   1.18. Das dynamische Programm der Umschaltung (DPS)
   1.19. Das Ersatz- oder Notprogramm
   1.20. Die Lagen des Bedienungshebels
   1.21. Die Einrichtung kick-down
   1.22. Die Empfehlungen nach dem Fahren
   1.23. Die Kombination der Geräte
   1.24. Die Kontrolllampen
   1.25. Die Symbole der roten Farbe (1 Stufen der Rangfolge)
   1.26. Die Symbole der gelben Farbe (2 Stufen der Rangfolge)
   1.27. Der Bordcomputer
   1.28. Die Schalter
   1.29. Das System der Aufrechterhaltung der ständigen Geschwindigkeit
   1.30. Das System der Scheibenwischer und stekloomywatelej
   1.31. Die automatische Klimaanlage
   1.32. Die wosduchowypusknyje Geräte
   1.33. Die Steuertafel vom unabhängigen Heizkörper
   1.34. Die elektronische Differentialsperre (EDS)
   1.35. Die Kontrolle des Niveaus des Öls
   1.36. Der Verstärker des Steuerantriebes / Servotronic, den Regler des Reiselichtstreifens
   1.37. Das System der Abkühlung
   1.38. Die Bremsflüssigkeit
   1.39. Die Farbenbezeichnungen der Schutzvorrichtungen
   + 1.40. Der Ersatz der Lampen
   1.41. Die Hilfsableitung
   1.42. Die Verwirklichung der Starthilfe
   1.43. Die Personalangaben des Autos
   1.44. Der 4-Zylinder-Motor im Umfang die 1,8 l
   1.45. Der 4-Zylinder-Motor im Umfang die 1,9 l
   1.46. Der 5-Zylinder-Dieselmotor
   1.47. Der empfohlene Druck in den Reifen
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
+ 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 9. Die Transmission
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte



1.27. Der Bordcomputer

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Umschalter der Funktionen (der Zeiger) und die Taste der Ableitung ("Reset") sind im Griff der Verwaltung der Scheibenwischer fertig montiert.

Wenn die Zündung eingeschaltet ist, so werden sie auf den vielfachen Druck auf die untere Seite des Umschalters der Funktionen auf die Indikation konsequent herausgeführt. Vom Druck auf die obere Seite des Umschalters verwirklicht sich die Schlussfolgerung der Funktionen auf die Indikation in der Rückreihenfolge.

Vom Druck und dem Abzug der Schaltfläche der Ableitung im Laufe von den mindestens 2 Sekunden kann man auf die Null die im Gedächtnis angesammelten Bedeutungen der absoluten und mittleren Kosten des Brennstoffes, der Zeit der Bewegung und der mittleren Geschwindigkeit feststellen. Vom kurzzeitigen Druck der Taste kann man die Signalcomputerindikation unterbrechen, die über die Überschreitung der Norm der Zeit des ununterbrochenen Verbleibs am Steuerrad und die Notwendigkeiten der Auftankung benachrichtigt.

Beim Einschluss der Zündung auf die Indikation wird letzt zum Zeitpunkt der Ausschaltung der Zündung die Funktion herausgeführt. Beim Abschalten der Klemmen des Akkumulators werden alle angesammelten Bedeutungen gewaschen.

Das Display

Der Bordcomputer gibt die Informationen 6 Arten aus:

  – Der Aufwand des Brennstoffes in diesen Moment oder den Druck der Aufladung des Autos Audi S6 Avant (169 Kilowatt);
  – Der Vorrat des Laufs nach dem Brennstoff;
  – Der absolute Aufwand des Brennstoffes;
  – Die Zeit des ununterbrochenen Verbleibs am Steuerrad (maks. Die Indikation 23:59);
  – Der mittlere Aufwand des Brennstoffes;
  – Die mittlere Geschwindigkeit der Bewegung.

 


Die Kennziffern der Kosten des Brennstoffes, des Vorrates des Laufs nach dem Brennstoff und der Geschwindigkeit werden in metrisch, und in bestimmten Exportvarianten im englischen System der Einheiten (der l/100 des km – mpg, Kilometer je Stunde – mph, den km – mi) angezeigt.

Zu bestimmen, welche der Funktionen aufgenommen ist, es ist nach dem Dreieck möglich, das auf das entsprechende Symbol des oberen oder unteren Randes des Displays bezeichnet. Auf der Illustration als Beispiel ist die Indikation des Vorrates des Laufs nach dem Brennstoff vorgeführt.

L/100 Der km
 Der Aufwand des Brennstoffes in diesen Moment

Auf die Indikation werden die Bedeutungen der Kosten des Brennstoffes in diesen Moment, des in den l/100 gemessenen km herausgeführt.

Die Kosten werden nach jedem 30-meterlangen Grundstück des Weges ausgerechnet. Während der Unterbrechung des Autos bleibt die Indikation des Letzten aus den ausgerechneten Bedeutungen erhalten. Wenn sich nach dem Start des Motors die Indikation der Kosten des Brennstoffes in diesen Moment meldet, so werden auf den ersten 30–40 Metern des Weges auf die Indikation die mittleren Kosten des Brennstoffes herausgeführt. Wenn beim arbeitenden Motor, das Pedal des Gaspedals zu manipulieren, nicht losfahrend, können so die Aussagen der Kosten des Brennstoffes sehr hoch sein. Mit Hilfe der vorliegenden Indikation kann man das Regime der Bewegung, das den optimalen Kosten des Brennstoffes entspricht wählen.

bar
 Der Druck der Aufladung

Auf die Indikation wird der absolute Druck in der Einlassgasleitung des Motors herausgeführt. Der Umfang der Indikation auf dem Display – von 0 bis zu 2,5 Bar.

Nach dem Einschluss der Zündung beim nicht arbeitenden Motor entspricht die Indikation tatsächlich atmosphärisch (barometrisch) dem Druck, was beim Verbleib auf dem Meeresspiegel daneben 1,0 Bar bedeutet. Nach dem Start des Motors der Aussage sinken infolge der Entspannung in der Einlassgasleitung. Bei der Bewegung ändert sich die Indikation in den Grenzen von 1 bis zu 2 Bar, in der Abhängigkeit und, neben anderem, von der Lage des Pedals des Gaspedals. Wenn unter der Einwirkung des Turbogebläses der Druck in der Einlassgasleitung so wachsen wird, was atmosphärisch übertritt, so sagen und "den Druck der Aufladung" in diesem Fall.

Bei der vollen Belastung hängt der Druck der Aufladung von den Wendungen des Motors, der Temperatur nadduwotschnogo der Luft, des atmosphärischen Drucks (der Höhe) und der Qualität des Brennstoffes ab. Die Elektronik des Motors bringt in die optimale Übereinstimmung der Aufladung den Druck mit dem Regime der Arbeit des Motors ununterbrochen. Deshalb bei der Bewegung sind die bedeutenden Schwingungen der Aussagen des Drucks der Aufladung möglich.

Im Falle der Überschreitung des höchstzulässigen Drucks der Aufladung bei vollständig geöffnet drosselnoj saslonke (infolge der Defekte des Systems), wird das Gerät der Verwaltung Motronik für die Sicherheit die Klappendüsen abschalten und wird dadurch die Abgabe des Brennstoffes bis zur Senkung bis zur Norm des Drucks der Aufladung einstellen.

In diesem Fall, die Überschreitung des zulässigen Drucks der Aufladung vom überlegten Druck auf das Pedal des Gaspedals vermeidend, kann man auf das Unternehmen Audi zwecks der Errichtung des Grundes der supernormalen Erhöhung des Drucks fahren.
Der Vorrat des Laufs nach dem Brennstoff

Der Vorrat des Laufs nach dem Brennstoff klärt sich von den diskreten Bedeutungen, die von den Schritten nach den 10 km abgezählt werden. Die vorliegende Indikation führt vor, wieviel der Kilometer kann das Auto auf dem tatsächlichen Rest des Brennstoffes im gegebenen Regime der Bewegung noch fahren. Der Grundlage der Berechnungen des Vorrates des Laufs nimmt sich die Kosten des Brennstoffes auf den Letzten die 30 km des Weges vor. Bei der mehr rentablen nachfolgenden Bewegung nimmt der Vorrat des Laufs zu.

Die Erinnerung an die Notwendigkeit der Auftankung

Beim Vorrat des Laufs weniger geschehen 50 km die automatische Umschaltung auf die Indikation gerade dieses Kennwertes. Die Indikation beginnt, zu blinzeln. Wenn der Rest des Brennstoffes im Tank bis zu 5–8 l geht, erscheint anstelle der Bedeutung des Vorrates des Laufs auf dem Display der Buchstabe "L", bedeutend, dass der Tank leer ist.

Die Signalindikation kann man vom kurzzeitigen Druck auf die obere oder untere Seite des Umschalters der Funktionen, oder auf die Schaltfläche "Reset" ausschalten. Bis das Auto zurechtgemacht sein wird, wird die Signalindikation bei jedem Einschluss der Zündung erscheinen.
Der absolute Aufwand des Brennstoffes

Auf die Indikation wird die Anzahl des nach dem Start verbrauchten Motors des Brennstoffes herausgeführt. Die Bedeutung der Kosten wird aus dem Gedächtnis nach dem nochmaligen Einschluss der Zündung und der nachfolgenden 30 m der Bewegung gewaschen. Außerdem kann man die gegebene Bedeutung vom Druck der Schaltfläche "Reset" waschen.

Die Reisezeit

Auf die Indikation wird die Reisezeit ab Datum der letzten Ableitung der Daten des Gedächtnisses herausgeführt. Bei der aufgenommenen Zündung bleibt die Bedeutung der Reisezeit im Gedächtnis erhalten. Bei der Fortsetzung der Bewegung zu ihm wird das nachfolgende Abzählen der Zeit ergänzt.

Die Grenze der Aussagen der Reisezeit bildet 23 Stunden und 59 Minuten.

Auf Wunsch das Abzählen der Reisezeit mit einem bestimmten Moment zu beginnen reinigen Sie das Gedächtnis vom Druck der Schaltfläche "Reset".

Die Erinnerung an die Notwendigkeit der Pause in der Bewegung

Durch zwei Stunden geschieht nach dem Anfang der Bewegung, unabhängig von der programmierten Funktion, die automatische Umschaltung auf die Indikation der Reisezeit. Die blinzelnde Indikation der Art "2:0" erinnert an den Fahrer an die Notwendigkeit, die Pause in der Bewegung zu machen. Vom kurzzeitigen Druck auf die obere oder untere Seite des Umschalters der Funktionen, oder auf die Schaltfläche "Reset" die vorliegende Indikation kann man ausschalten. Wenn die Zündung aufgenommen oder bleibt wenn die Pause weniger 10 Minuten bilden wird, so wird durch jede nachfolgenden zwei Stunden die Erinnerung an die Notwendigkeit auf die Erholung stehenbleiben wiederholt zu werden, mit, der Indikation der Reisezeit der Art "4:0", "6:0" usw.,

Bei der Dauer der Pause mehr geschehen 10 Minuten mit der ausgeschalteten Zündung die Ableitung der Daten des Abzählens der Reisezeit.

Der mittlere Aufwand des Brennstoffes

Auf die Indikation werden die mittleren Kosten des Brennstoffes ab Datum der letzten Ableitung des Gedächtnisses herausgeführt. Es mit den augenblicklichen Kosten zur Zeit des Ablesens der Aussagen nicht zu verwirren.

Bei der ausgeschalteten Zündung bleibt die Bedeutung der mittleren Kosten des Brennstoffes im Gedächtnis erhalten. Bei der Fortsetzung der Bewegung werden die Daten der nachfolgenden Kosten berücksichtigt.

Für das Löschen des Gedächtnisses, die Taste "Reset" zu drücken. Bei der Fahrt die ersten 30 m nach der Ableitung auf die Indikation wird die Nullbedeutung herausgeführt.

Die mittlere Geschwindigkeit der Bewegung

Auf die Indikation wird die mittlere Geschwindigkeit der Bewegung ab Datum der letzten Ableitung des Gedächtnisses herausgeführt. Bei der ausgeschalteten Zündung bleibt die vorliegende Größe im Gedächtnis erhalten. Bei der Fortsetzung der Bewegung werden die Kennziffern des nachfolgenden Laufes berücksichtigt.

Für die Ableitung der Daten des Gedächtnisses, die Taste "Reset" zu drücken.