Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
+ 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
- 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
   - 8.1.1. Die Einleitung
      8.1.2. Die technischen Charakteristiken
      - 8.1.3. Der Akkumulator
         8.1.3.2. Die Abnahme und die Anlage
      + 8.1.4. Der Generator / das System der Nachladung des Akkumulators
      8.1.5. Der Ersatz der Halterung der Bürsten und des Reglers der Anstrengung des Generators
      8.1.6. Die Prüfung des Systems des Starts des Motors
      8.1.7. Der Starter
      8.1.8. Die Einlassgasleitung
      8.1.9. Das Tau des Gases/Hebels drosselnoj saslonki (BD)
      8.1.10. Das Tau der Verwaltung des Gases (BD)
      8.1.11. Die Kontur des Brennstoffes des Dieselmotors
      8.1.12. Die Vorstartanwärmung des Dieselbrennstoffes
      8.1.13. Der Brennstoffthermostat
      8.1.14. Der Körper des Hydroventiles
      8.1.15. Das Tau des Gases/Hebels drosselnoj saslonki (DD)
      8.1.16. Das Tau der Verwaltung des Gases (DD)
   + 8.2. Die Zündanlage (die Benzinmotoren)
   + 8.3. Das System der Vorstartanwärmung (die Dieselmotoren)
   + 8.4. Das System der Ausgabe der durchgearbeiteten Gase
+ 9. Die Transmission
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte


8.1.3. Der Akkumulator

8.1.3.1. Die Prüfung und das Laden

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Es ist empfehlenswert, die spezifische Dichte elektrolita jede drei Monate für die Bestimmung der Batterieladung zu prüfen.
 
Die Lufttemperatur ist 25 ° Mit höher
Die Lufttemperatur ist es 25 ° Mit niedriger
Der Akkumulator ist vollständig geladen
1,210 – 1,230
1,270 – 1,290
Der Akkumulator ist auf 70 % geladen
1,170 – 1,190
1,230 – 1,250
Der Akkumulator ist entladen
1,050 – 1,070
1,110 – 1,130

Prüfen Sie die Dichte elektrolita in jeder Sektion des Akkumulators. Wenn sich die spezifische Dichte elektrolita zwischen den Sektionen mehr unterscheidet, als man auf 0,040, den Akkumulator ersetzen muss.

DER AKKUMULATOR, DER NICHT DIE TECHNISCHE WARTUNG FORDERT

Der Akkumulator fordert doliwki elektrolita und der Prüfung seiner Dichte nicht. Für die Prüfung des Zustandes des Akkumulators dient der Indikator.

Das Laden es als die Akkumulatoren fordert mehr Zeit, als das Laden der gewöhnlichen Akkumulatoren. Das Laden muss man bei der Anstrengung in 13,9–14,9 Volt durchführen, der Strom des Ladens soll 25 Ampere nicht übertreten.

DER GEWÖHNLICHE AKKUMULATOR UND DER AKKUMULATOR, DER DIE KLEINE TECHNISCHE WARTUNG FORDERT

Die Kraft sarjadnogo des Stromes soll 10 % von der Kapazität des Akkumulators bilden. Das Laden fortsetzen es muss, bis die spezifische Dichte elektrolita im Laufe von 4 Stunden erhöht werden wird.

Auch kann man für die Batterieladung das Ladegerät für die ununterbrochene Nachladung des Akkumulators mit der Kraft des Stromes des Ladens 1,5 Ampere verwenden. Solches Ladegerät kann man aufgenommen für die Nacht abgeben.