Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
+ 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 9. Die Transmission
- 10. Das Bremssystem
   + 10.1.2. Die Dämpfer
   + 10.2. Die technischen Charakteristiken
   10.3. Prokatschka des hydraulischen Systems
   10.4. Die hydraulischen Hörer und die Schläuche
   10.5. Die Bremsbeläge der Vorderbremsen
   10.6. Die Bremsbeläge der Hinterräder
   10.7. Der Bremsleisten der hinteren Bremsen
   10.8. Die Bremsdisk des Vorderrads
   10.9. Die Bremsdisk des Hinterrades
   10.10. Die Bremstrommel der hinteren Bremse
   10.11. Der Support der Vorderbremse
   10.12. Der Support der hinteren Bremse
   10.13. Der Radzylinder der hinteren Bremse
   10.14. Der Hauptbremszylinder
   10.15. Das Bremspedal
   10.16. Der waakuumnyj Verstärker
   10.17. Das Vakuumventil des Servoverstärkers
   10.18. Trossik der Handbremse
   10.19. Der Hebel der Handbremse
   10.20. Das Ventil der Regulierung des Drucks in der Kontur der hinteren Bremsen (bis zu 96 des Jh.)
   10.21. Der Schalter der Feuer des Bremslichtes
   10.22. Die allgemeine Beschreibung des Systems der Antiblockierung der Bremsen (ABS)
   10.23. Die Elemente des Systems ABS
   10.24. Die Vakuumpumpe (die Diesel- und Benzinmotoren im Umfang 2,3)
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte


.

10.20. Das Ventil der Regulierung des Drucks in der Kontur der hinteren Bremsen (bis zu 96 des Jh.)

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Warnung

Auf den Modellen mit ABS schalten Sie den Akkumulator vor dem Anfang der Arbeit aus, um das Treffen der Luft ins Modul ABS zu verhindern.


Die Prüfung

DIE MODELLE, NICHT AUSGESTATTET VOM SYSTEM DER AUTOMATISCHEN REGULIERUNG DER HÖHE DER HINTEREN AUFHÄNGUNG

Das Ventil ist auf der hinteren Achse bestimmt und bestimmt die Stufe der Belastung auf die Hinterräder nach der Höhe der hinteren Aufhängung (vom Zeiger ist der Hebel des Ventiles angegeben). Wenn das Ventil fehlerhaft ist, muss man es ersetzen. Wenn es notwendig ist, regulieren Sie das Ventil, wie es in der Anlage beschrieben ist.

DIE MODELLE MIT DEM AUTOMATISCHEN SYSTEM DER REGULIERUNG DER HÖHE DER HINTEREN AUFHÄNGUNG

Das Ventil ist ins System der Regulierung der Höhe der hinteren Aufhängung integriert und bestimmt die Belastung auf die Hinterräder nach dem Druck im System der Regulierung. Das Ventil unterliegt der Reparatur oder der Regulierung nicht. Wenn das Ventil fehlerhaft ist, muss man es ersetzen.

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Für die Verkleinerung der Verluste der Bremsflüssigkeit nehmen Sie kolpatschok des Behälters der Bremsflüssigkeit ab und dicht schließen Sie den Hals vom Polyäthylenfilm.
2. Schalten Sie die Feder vom Hebel des Ventiles aus, wenn es notwendig ist.
3. Bezeichnen Sie die Bremshörer und schalten Sie sie vom Ventil aus.
4. Drehen Sie die Grubenbaubolzen los und nehmen Sie das Ventil ab.

Die Anlage

Das Ventil der Regulierung des Drucks in der Kontur der hinteren Bremsen

1. Der Hebel des Ventiles
2. Der Grubenbaubolzen der Feder
3. Die Feder

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Anlage wird in der Rückordnung der Abnahme durchgeführt.
2. Auf den Modellen, nicht ausgestattet vom System der automatischen Regulierung der Höhe der hinteren Aufhängung, nach prokatschki des Bremssystems regulieren Sie das Ventil der Regulierung des Drucks auf folgende Weise. Heben Sie das Heckende des Autos und stellen Sie es auf die Stützen fest. Schwächen Sie die Mutter des Grubenbaubolzens der Feder und stellen Sie swerlo vom Durchmesser 7 mm zwischen der Feder und der Befestigung ein. Prüfen Sie, damit der Hebel des Ventiles bis zum Ende vorwärts abgeführt war, dann stellen Sie den Grubenbaubolzen der Feder fest so, dass die Feder nicht durchhing, sondern auch spannte den Hebel das Ventil nicht. Ziehen Sie die Mutter des Grubenbaubolzens bis zum geforderten Moment des Zuges fest und entfernen Sie swerlo.