Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
- 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
   + 3.3.2. Die technischen Charakteristiken
   3.3.3. Die Reparaturarbeiten, möglich ohne Demontage des Motors
   + 3.3.4. Die Generalüberholung
   3.3.5. Die Abnahme und die Anlage des Motors
   3.3.6. Das Schott des Motors
   + 3.3.7. Der Kopf der Zylinder
   3.3.8. Die Kolben und die Triebstangen
   + 3.3.9. Die Kurbelwelle
   3.3.10. Die Zwischenwelle
   3.3.11. Der Block der Zylinder
   3.3.12. Die gründlichen Lager und die Lager der Triebstangen
   3.3.13. Die Kolbenringe
   3.3.14. Der erste Start des Motors nach dem Schott
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 9. Die Transmission
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte



3.3.8. Die Kolben und die Triebstangen

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Kolben und die Triebstange

1. Die Kolbenringe
2. Der Kolben
3. Der Kolbenfinger
4. Der Sperrring
5. Die Triebstange
6. Die Beilage der Triebstange
7. Der Block der Zylinder
8. Der Deckel der Triebstange
9. Der Einstelstift
10. Die fette Düse
11. Die Schraube der fetten Düse
12. Die Bolzen des Deckels der Triebstange
Und – die Identifizierungszeichen auf der Triebstange und dem Deckel der Triebstange
In – orijentazionnyje die Zeichen

Die Abnahme

Der Kolben und die Triebstange


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie den Kopf der Zylinder, das Schwungrad, die fette Schale, die fette Pumpe und maslosabornyj den Stutzen ab.
2. Entfernen Sie den Absatz im Oberteil des Zylinders, sich bildend infolge des Verschleißes.
3. Wenn die Triebstangen und des Deckels der Triebstangen nicht bezeichnet sind, bezeichnen Sie sie.
4. Stellen Sie die Kolben N1 und N4 in den unteren toten Punkt fest.
5. Drehen Sie die Grubenbaumuttern los, und nehmen Sie den Deckel der ersten Triebstange und die Beilage des Lagers ab, bezeichnen Sie die Beilagen.
6. Ziehen Sie die Abschnitte des Gummihörers auf die Bolzen der Triebstange an, um schejku der Kurbelwelle und der Wand des Zylinders nicht zu beschädigen.

7. Nehmen Sie die Beilage des Lagers ab und erreichen Sie die Triebstange über dem Block der Zylinder.
8. Nehmen Sie die übrigen Triebstangen und die Kolben auf die gleiche Weise ab.
9. Nach Möglichkeit schrauben Sie die Schrauben ab und nehmen Sie die Düsen der Kolben ab.

Die Prüfung

Der Kopf des Kolbens (AAT)


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vom kleinen Schraubenzieher nehmen Sie die Sperrringe des Kolbenfingers ab und nehmen Sie den Finger ab. Schauen Sie den Finger auf das Vorhandensein des Verschleißes und der Beschädigungen an, beim Entdecken der Beschädigungen wenden sich zu den Experten.
2. Nehmen Sie die Kolbenringe ab. Reinigen Sie den Kopf des Kolbens von den Ablagerungen und reinigen Sie die Rillen für die Kolbenringe. Nach der Entfernung aller Ablagerungen. Reinigen Sie die Kolben und die Triebstangen vom Lösungsmittel und trocknen Sie sie aus.
3. Sorgfältig schauen Sie alle Kolben auf das Vorhandensein der Risse auf dem Rock des Kolbens und ringsumher schatunnogo des Fingers an. Schauen Sie die Kolben auf das Vorhandensein der Kratzern, sadirow, der verbrennenden Gebiete oder der Korrosion an.
4. Schauen Sie die Triebstangen auf das Vorhandensein der Risse und anderer Beschädigungen an. Für ausführlicher powerki der Kolben und der Triebstangen wenden sich zu den Experten
5. Messen Sie die Durchmesser aller vier Kolben.
6. Messen Sie den Seitenspielraum der Kolbenringe.
7. Bei der Durchführung der Montage des Kolbens und der Triebstange, werden das beachten, dass der Zeiger auf dem Kopf des Kolbens zur Seite des Gasverteilerriemens bezeichnen soll. Die Zeichen auf der Triebstange und auf dem Deckel der Triebstange sollen ins Turbogebläse die Seite gerichtet sein.

Die Prüfung des Schmierspielraums schatunnych der Lager

Für die Messung des Schmierspielraums kann man die innere Meßschraube oder anderes spezielles Gerät, aber die genauste und leichte Methode es ausnutzen – das spezielle Plastikmessgerät zu verwenden.

Vorübergehend stellen Sie den Kolben in den Zylinder fest, ziehen Sie die Bolzen kryschek der Triebstangen fest, und prüfen Sie den Schmierspielraum schatunnogo des Lagers es ist der Prüfung des Schmierspielraums der gründlichen Lager ähnlich.

Wenn die Größe des Spielraums geforderter, wahrscheinlich nicht entsprechen, sind die Beilagen des falschen Umfanges bestimmt.

Die endgültige Anlage der Kolben und der Triebstangen

Die Anordnung der Kolben und die Kodierung in den Dieselmotoren


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Entfernen Sie alle Spuren des Plaststoffs. Prüfen Sie, damit die Oberfläche der Beilagen absolut rein war, und schmieren Sie mit ihrem motorischen Öl ein.
2. Reinigen Sie die obere Beilage des Lagers der Triebstange und stellen Sie es auf die Triebstange fest. Die Schmieröffnungen der Triebstange und der Beilage sollen vereint sein.
3. Reinigen Sie die zweite Beilage und stellen Sie es in den Deckel der Triebstange fest.
4. Schmieren Sie die Kolben und die Ringe ein und pressen Sie die Kolbenringe mit Hilfe des Kompressors der Kolbenringe zusammen.
5. Drehen Sie die Kurbelwelle um so, dass schatunnyj das Lager des ersten Zylinders in der Lage des unteren toten Punktes war, und schmieren Sie die Wände des Zylinders ein.
6. Prüfen Sie, damit die Notiz über dem Kolben vorwärts gewandt war.

7. Drücken Sie auf den Kolben und stellen Sie es in den Zylinder fest.
8. Die Anlage der übrigen Triebstangen wird durchgeführt es ist ähnlich.

9. Stellen Sie die Triebstange auf schejku der Welle fest und stellen Sie den Deckel der Triebstange fest.
Und – der Stift (nur der Dieselmotor)
In – die Einstelöffnung (nur der Dieselmotor)
10. In diesel- 4 zilindrowych die Motoren 1Z und AHU und 5 zilindrowych ABP, AAT, AEL haben die Kolben die besondere Form für die beste Verbrennung der Mischung und sollen richtig bestimmt sein (siehe die Abb. die Anordnung der Kolben und die Kodierung in den Dieselmotoren).
11. Ziehen Sie die Bolzen bis zum geforderten Moment des Zuges fest.

12. Ziehen Sie die Bolzen auf den geforderten Winkel.

13. Nach der Anlage aller Triebstangen prowernite die Kurbelwelle mehrmals prüfen Sie die Leichtigkeit des Laufs eben.

DIE DIESELMOTOREN 1Z, AHU, AAS, ABP, AAT, AEL

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
13. Für die genaue Auslese der Dicke der Verlegung messen Sie die Vorsprünge der Kolben mit Hilfe des speziellen Instruments.