Audi 100/A6

1990-1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Audi 100/A6
+ 1. Die Betriebsanweisung
- 2. Die technische Wartung
   - 2.1.2. Die regelmäßige technische Wartung
      2.1.3. Jede die 15 000 km des Laufes
      2.1.4. Der Ersatz des motorischen Öls und des Filters
      2.1.5. Die Prüfung der Bremsbeläge der Vorderbremsen
      2.1.6. Die Prüfung der Ausflußkanäle vor dem frontalen Glas
      2.1.7. Die Ableitung der Aussagen des Sensors der technischen Wartung
      2.1.8. Jede 12 Monate
      2.1.9. Die Prüfung stekloomywatelej
      2.1.10. Die Prüfung der Regulierung der Scheinwerfer des Kopflichtes
      2.1.11. Das Schmieren der Schlingen und der Schlösser
      2.1.12. Die Prüfung des Niveaus elektrolita im Akkumulator
      2.1.13. Die Prüfung des Moduls des Gedächtnisses EBU
      2.1.14. Die Prüfung auf das Vorhandensein der Ausfließen
      2.1.15. Die Prüfung des Inhalts des Frostschutzmittels
      2.1.16. Der Ersatz der Zündkerzen (das Modell auf etilirowannom den Benzin)
      2.1.17. Die Prüfung und der Ersatz klinowych priwodnych der Riemen
      2.1.18. Die Prüfung des Bremssystems
      2.1.19. Die Prüfung des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
      2.1.20. Die Prüfung der Elemente der Lenkung, der Aufhängung und der Halbachsen
      2.1.21. Jede die 30 000 km des Laufes
      2.1.22. Die Prüfung und das Schmieren des Mechanismus der oberen Luke
      2.1.23. Der Ersatz der Zündkerzen (das Modell bis zum 1993 des Jh., neetilirowannyj das Benzin)
      2.1.24. Das Niveau der Flüssigkeit des Systems der Regulierung der Höhe der hinteren Aufhängung (91 des Jh.)
      2.1.25. Die Prüfung und der Ersatz mnogopolosnogo priwodnogo des Riemens
      2.1.26. Der Ersatz des Brennstofffilters
      2.1.27. Der Ersatz des Papierfilters
      2.1.28. Die Prüfung des Schutzüberzuges des Bodens der Karosserie
      2.1.29. Die Prüfung des Niveaus der Flüssigkeit AKPP
      2.1.30. Die Prüfung des Niveaus der Flüssigkeit der Hauptsendung (das Modell mit AKPP)
      2.1.31. Die Prüfung des Niveaus des Öls MKPP
      2.1.32. Jede die 60 000 km des Laufes
      2.1.33. Der Ersatz des Luftfilters
      2.1.34. Der Ersatz der Zündkerzen (das Modell ab 1994 des Jh.)
      2.1.35. Das Niveau der Flüssigkeit des Systems der Regulierung der Höhe der hinteren Aufhängung (von 92 des Jh.)
      2.1.36. Der Ersatz priwodnogo des Riemens (der 4-Zylinder-Motoren)
      2.1.37. Der Ersatz der Flüssigkeit AKPP
      2.1.38. Der Ersatz des Gasverteilerriemens
      2.1.39. Jede 2 Jahre
      2.1.40. Der Ersatz der Bremsflüssigkeit
      2.1.41. Der Ersatz der kühlenden Flüssigkeit
   + 2.2. Die Modelle mit den Dieselmotoren
+ 3. Die Motoren
+ 3.2. Die Dieselmotoren
+ 3.3. Die Abnahme und das Schott der Motoren
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Systeme des Starts, der Zündung
+ 9. Die Transmission
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Aufhängungen, die Lenkung
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte


2.1.20. Die Prüfung der Elemente der Lenkung, der Aufhängung und der Halbachsen

DIE VORDERACHSFEDERUNG UND DIE LENKUNG

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Heben Sie den Vorderteil des Autos und stellen Sie es auf die Stützen fest.
2. Schauen Sie pylniki und die Kappen auf das Vorhandensein der Risse oder der Spuren des Verschleißes an.
3. Auf den Modellen vom System des Hydroverstärkers der Lenkung schauen Sie die Schläuche und die Hörer des Systems, sowie ihrer Vereinigung auf das Vorhandensein der Ausfließen an.
4. Übernehmen Sie das Rad oben und unten und versuchen Sie, es zu schütteln. Wenn der freie Lauf viel zu groß ist, bitten Sie den Helfer, das Bremspedal auszudrücken, und wieder schütteln Sie das Rad. Wenn sich der freie Lauf verringert hat oder ist verschwunden, bedeutet, muss man die Lager der Nabe ersetzen. Wenn der freie Lauf blieb, bedeutet, sind die Vereinigungen oder die Befestigungen der Aufhängung abgenutzt.
5. Übernehmen Sie das Rad auf beiden Seiten und versuchen Sie, es zu schütteln. Der viel zu große freie Lauf kann vom Verschleiß der Lager der Nabe oder der Kugelgelenke der Steuermänner tjag herbeigerufen sein.
6. Prüfen Sie den Zustand der Büchse der Befestigungen der Elemente der Aufhängung.
7. Senken Sie das Auto auf die Erde und drehen Sie das Steuerrad auf 1/8 Wendungen in beide Seite um. Wenn der freie Lauf des Steuerrads viel zu groß ist, prüfen Sie die Gelenke und die Vereinigungen der Steuersendung.

DIE THEKEN DER AUFHÄNGUNG / DIE DÄMPFER

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schauen Sie die Dämpfer auf das Vorhandensein der Spuren des Ausfließens der Flüssigkeit an. Wenn das Ausfließen anwesend ist, muss man den Dämpfer ersetzen.
2. Prüfen Sie die Effektivität der Dämpfer, das Auto nach oben-nach unten geschüttelt.

DIE HALBACHSEN

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Heben Sie den Vorderteil des Autos und stellen Sie es auf die Stützen fest. Drehen Sie das Steuerrad bis zum Anschlag zur Seite um und langsam drehen Sie das Rad. Prüfen Sie den Zustand pylnikow SCHRUS, die Falten auseinanderrückend. Auch prüfen Sie den Zustand und den Zug der Kummete.
2. Prüfen Sie den Zustand der Gelenke. Dazu, poluos festhaltend, versuchen Sie, das Rad zu drehen. Dann, das innere Gelenk festhaltend, versuchen Sie, poluos zu drehen. Der übermäßig freie Lauf zeugt vom Vorhandensein des Verschleißes in den Gelenken, des Verschleißes schlizow die Halbachse oder die Abschwächung der Grubenbaumutter der Halbachse.
3. Schauen Sie die Dämpfer auf das Vorhandensein der Spuren des Ausfließens der Flüssigkeit an. Wenn das Ausfließen anwesend ist, muss man den Dämpfer ersetzen.

DIE GERÄTE UND DIE ELEKTRISCHE AUSRÜSTUNG

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Prüfen Sie die Arbeit aller Geräte und der elektrischen Ausrüstung.
2. Prüfen Sie die Genauigkeit der Aussagen der Sensoren. Werden der Reihe nach alle Elemente der elektrischen Ausrüstung für die Prüfung ihrer Arbeit aufnehmen.

DIE LENKUNG UND DIE AUFHÄNGUNG

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Prüfen Sie die Arbeit der Lenkung und der Aufhängung. Prüfen Sie, damit bei der Bewegung die Vibration oder der Lärm nicht war.

DIE TRANSMISSION

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Prüfen Sie die Arbeit des Motors, der Kupplung, der Getriebe und der Halbachsen. Prüfen Sie, damit bei der Bewegung sie den ungewöhnlichen Lärm nicht verlegten.

DAS BREMSSYSTEM

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Prüfen Sie, damit das Auto zur Seite beim Bremsen nicht zog, und die Blockierung der Räder geschah zu sehr früh nicht.
2. Prüfen Sie, damit sich das Steuerrad beim Bremsen nicht schüttelte.
3. Prüfen Sie die Arbeit der Handbremse und des Servoverstärkers der Bremsen. Dazu drücken Sie das Bremspedal mehrmals aus und starten Sie den Motor. Das Pedal soll ein wenig herabfallen. Gestatten Sie dem Motor, etwas Minuten zu arbeiten und betäuben Sie es. Drücken Sie auf das Bremspedal. Sie sollen das Zischen des Vakuumverstärkers hören. Nach einigen Drucken soll es aufhören, und das Pedal, härter bedeutend zu werden.